Und fertig ist mein Drachenschal! Der wäre noch nicht mal angefangen, wenn ich diesen Muskelfaserriss in der rechten Wade nicht hätte. So zeigt sich doch, wofür eine Krankheit genutzt werden kann.

Die Wolle ist ein "Ufo". Ich habe sie mir letztes Jahr auf Wangerooge gekauft, als ich die Strickwoche dort verbrachte. Eigentlich sollte ein anderer Schal daraus werden. Da mir das Modell zur Zeit nicht mehr gefällt, habe ich mich kurzerhand umentschlossen. Allerdings sind noch 1 1/4 Knäuel nun übrig. Mal sehen, was damit passiert.

Die Damensocken in Größe 38 sind heute morgen fertig geworden. Auch hier sind zwar noch Reste übrig geblieben, aber die kommen in die Restekiste (hoffentlich geht diese zu!).

Gelesen wurde auch noch. Nun ist Band 3 der Kripo Höxter geschafft. Es war wieder sehr gut geschrieben, sehr spannend und ich lag natürlich mal wieder daneben mit meinem Verdacht, wer der Mörder ist. Allerdings ist dieses Buch voller Rechtschreibfehler - ca. 200 habe ich gefunden. Den Verlag habe ich auch schon angeschrieben. Der reagierte allerdings erst auf meine 2te Mail (die erste hatte ich am 1ten April gesendet - die dachten wohl, es sei ein Aprilscherz). Ein Scherz ist dies überhaupt nicht und es war furchtbar anstrengend, dieses Buch zu lesen. Am liebsten hätte ich das Buch nach 6 Kapiteln weggeworfen - nachdem ich das Ende gelesen habe. Aber ich hasse es sehr, das Ende von Büchern zuerst zu lesen. Also habe ich mich durchgekämpft. Die von mir gefundenen Fehler habe ich alle markiert und ich werde das Buch nun an den Verlag zurücksenden. Die Antwort des Verlages war dann das Übliche: Tut uns Leid, aber.... Ich finde, so etwas kann sich kein Verlag leisten - schon gar nicht ein kleiner.

Nun stricke ich an dem blauen Drachenschal weiter. Ich bin bei der 15ten Zacke. Sehr wahrscheinlich werde ich 16 Zacken stricken - die Länge ist dann auch ausreichend.