Das Ende eines Rucksacks

Mein Mann hat einen Rucksack aussortiert. Diesen hatte ich dann - wie so vieles anderes - in eine Ecke meines Zimmers gelegt. Irgendwann werde ich die Reißverschlüsse schon raustrennen.

Heute morgen war es dann soweit: ich habe mir den Rucksack gegriffen und alle Reißverschlüsse rausgetrennt. War zwar ein schönes Stück Arbeit - aber es hat sich gelohnt.

Die Reißverschlüsse kommen in die Reißverschlusskiste und der Rest des Rucksacks in den Müll. Eine ganz kleine Ecke in meinem Zimmer leerer :-)))))))))))))

 

Belohnung!

Da es mir ja gelungen ist, kein Ufo in die Ecke zu legen, habe ich gestern mit einem neuen Projekt begonnen.

Ich finde ja diese Aufstecknadeln prima. Allerdings liegen alle Teile in meinem Handarbeitskorb durcheinander - und so etwas gefällt mir halt nicht. Lange habe ich nach einer guten Anleitung für eine Nadeltasche gesucht und Ende letzten Jahres dann eine gefunden. Allerdings kam dann der Urlaub und die Krankheit dazwischen. Gestern war es dann endlich soweit. Die letzten Tage habe ich schon Stoffe zusammengesucht und vorgeschnitten und auch alles an Zubehör zusammengestellt, damit es schnell fertig gestellt wird. Und schnell ging es dann:

Allerdings würde ich einige Sachen bei der nächsten Tasche anders machen. Trotzdem: ich bin sehr glücklich, dass wieder ein neues Projekt fertig ist. Gestern Mittag waren mein Mann und ich in der Stadt und ich habe noch einige andere Größen gekauft und ein längeres Seil. Somit ist meine Tasche schon gut gefüllt.

 

 

Kein Ufo!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich habe den festen Vorsatz, Projekte, die ich dieses Jahr anfange, auch zu beenden. Bei dem Wendetischläufer ist es mir gelungen:

Ich bin sehr gespannt, ob ich meinen Vorsatz das ganze Jahr durchhalten kann :-)))).

 

Computerprobleme

Auf meinem Laptop wurde Windows 10 installiert - natürlich gab es ein paar kleine Probleme, die mein Mann zum Glück schnell in den Griff bekam. Nun muss ich mich nur noch an die neuen Anwendungen gewöhnen.

Natürlich habe ich in der Zwischenzeit einiges erledigt. Aus dem Ebay-Wolleinkauf vom 30.10.2019 war noch ein Knäuel schwarz übrig. Dieses ist nun auch verarbeitet.

Herrensocken Gr. 40. Wie zu sehen ist, blieb ein kleiner Rest.

Diesen habe ich zusammen mit Resten von 2 anderen Socken verarbeitet:

Damensocken Gr. 40. Ich bin sehr glücklich, dass die Socken so ein harmonisches Bild ergeben haben, obwohl 2 verschiedene bunte Sockenwollen verarbeitet wurden.

Wie zu sehen ist, blieben auch diesmal wieder kleine Reste. Das schwarz habe ich zu meinen anderen Sockenwollresten getan und die bunten Reste in die entsprechenden Tüten - sprich für die Enkelin die kleineren Reste für die Strickliesl und die größeren in eine andere Tüte. Für diese Reste habe ich nun auch eine Lösung gefunden, die ich jetzt aber noch nicht umsetze.

 

 

Neues Projekt

Freitag war wieder Treffen der 3-Türme-Quilter in Einbeck. Vieles wurde gezeigt und über neue gemeinsame Projekte gesprochen. Natürlich wurde auch Bilanz gezogen über das vergangene Jahr. Als ich dann von meiner erfolglosen Stoffe-Diät erzählte, meinte Anja: "Ich fange so eine Diät erst gar nicht an. Der Jojo-Effekt ist mir viel zu groß". Dieser Aussage folgte großes Gelächter und jede von uns will sich nun diesen Satz zu Herzen nehmen, da so der Druck herausgenommen wird. Keiner ist es in 2019 gelungen, ihr Vorhaben, keinen Stoff zu kaufen, umzusetzen.

Am Samstag trafen wir uns dann nochmal zu einem gemeinsamen Nähen. Thema: Wendetischläufer. Diesen hatte Anja bei den gemeinsamen Nähtagen gearbeitet und sich freundlicherweise bereit erklärt, diesen mit uns gemeinsam nochmals zu nähen. Wir waren 7 Frauen und es gibt 7 verschiedene Variationen.

Dies ist mein Tischläufer:

Kein Stoff wurde gekauft. Wer allerdings denkt, dieses Projekt  hätte viel Platz geschaffen - irrt.

Bilder der anderen Variationen gibt es leider noch nicht, da jeder vergessen hat, zu fotografieren.

 

Mein Nähzimmer

Unter meinem Nähmaschinentisch stand schon längere Zeit eine - zwar durchsichtige - Kiste, die ich mir heute mal hervorgeholt habe :-((((. Ich wusste zwar, dass da Wolle drin war, aber so viel........

Zu allererst musste ich aber die darauf gestapelten Stoffe in die Hand nehmen.

Schnitte, ein weisser Blusenstoff und Leinenstoffe als auch fester Baumwollstoff .

Und so sah es in der Kiste aus:

Und dies kam im Einzelnen heraus:

Sockenwolle, ein Rest einer Baumwollmischung von einem Poncho und die Wolle und Anleitung für einen Zackenschal.

Aber auch dies habe ich wiedergefunden:

Diese Anleitung für ein Seidentuch habe ich schon verzweifelt gesucht und rechts sind die Reste eines Pullis.

Die Wolle ist wieder in die Kiste gestapelt worden - allerdings nicht unter dem Tisch verschwunden sondern schön auf einen Schubladenschrank gestellt, damit dieser Wollvorrat in diesem Jahr abgearbeitet wird.  Die Stoffe und Anleitungen sind auf den Nähstapel für dieses Jahr gekommen. Tja, volles Programm.......

Das Dreieckstuch habe ich heute verkauft und dabei gleich auch noch 2 Aufträge für Socken erhalten. Darüber freue ich mich sehr.

 

 

 

Dreieckstuch

Heute morgen fertig geworden:

Diese Wolle habe ich am 20.11.19 gezeigt (mit anderen Wollpaketen bei Ebay ersteigert). Dieser einzelne Faden ist übrig geblieben. Das nenne ich mal eine richtig gute Verarbeitung einer Wolle :-))).

 

Wolle verarbeitet!

Am 30.10.2019 habe ich ein bei Ebay ersteigertes Wollpaket gezeigt. Davon sind nun 2 Wollknäuel verarbeitet:

Ein Schal für meinen "holden Ehegatten" und ein Paar Herrensocken in Größe 42.

Und weitere Reste wurden verarbeitet (fertige Socken am 04.10.19 gezeigt):

Wie zu sehen ist, sind ganz kleine Reste übrig geblieben. Diese sind in Tüte für die Enkeltochter gewandert, denn sie will ja mit der Strickliesl arbeiten.