Seit mehreren Jahren träume ich davon, einen Weissquilt herzustellen. Hierfür wurden schon jede Menge weisse Hemden-und Blusenstoffe, Tisch- und Bettwäsche  gesammelt. Seit einigen Jahren habe ich es zwar  geschafft, weisse Kissenhüllen herzustellen, aber für eine Bettdecke reichte es nie. Bis Anfang dieses Jahres. Alle anderen Projekte wurden zur Seite geschoben und die weissen Stoffe wurden aus allen Ecken und Kisten herausgezerrt. Ich staunte nicht schlecht, wie viele  weisse Stoffe ich inzwischen gesammelt hatte. Auch die Kiste mit den weissen Spitzenresten wurde aus dem Schrank geholt. Den Plan für die Decke hatte ich im Kopf und ich begann nach dem Sichten und Zuschneiden der Stoffe mit dem Nähen.  Je mehr  ich zuschnitt und zusammennähte, umso mehr neue Ideen  wirbelten durch meinen Kopf. So wurde mancher Plan im Kopf gestrichen und eine neue Idee hinzugefügt. Das Ergebnis lässt sich sehen. BeimQuilten kam mir dann noch die Idee, meinen weissen Knopfbestand teilweise auf der Decke anzubringen.  Die Wirkung war so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Und so ist nun mein erster selbstgeplanter Bettquilt fertig. Mit leichtem Unmut habe ich die „restlichen“ weissen Stoffe, Spitzenreste und Knöpfe wieder in Schrank und Kisten verstaut, denn die nächsten 2 weissenQuilts habe ich schon wieder im Kopf. Ich hoffe sehr, diese Pläne bald umsetzen zu können.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.