Von Freitag bis Sonntag hatte ich Besuch von 2 Strickfreundinnen, die ich letztes Jahr bei meiner Strickurlaubswoche auf Wangerooge kennengelernt hatte. Eigentlich wollten 3 kommen. Aber Annett musste leider kurzfristig aus beruflichen Gründen absagen. Auch meine Strickfreundin Rilana war da – sie kannte die Mädels ja auch.

Nachdem Rilana und ich beide am Bahnhof abgeholt hatten und der erste Durst mit einem Glas Wasser gelöscht war, musste ich auspacken. Jede hatte etwas mitgebracht – sogar Annett hatte ein Päckchen geschickt. Das Wasser in den Augen machte ich mich dann ans auspacken.

Dies ist von Marianne und Annett. Natürlich wurde der Wickler später erfolgreich ausprobiert.

Links noch Kleinigkeiten und eine liebevoll geschriebene Karte von Annett und Marianne hatte mir eine Einkaufstasche gehäkelt und zertifizieren lassen. Auch eine Flasche Sekt und selbstgebackene Kekse in einer sehr schönen Dose für meinen Mann brachte Marianne mit.

Helma hatte ein Päckchen gepackt und darin waren lauter feine Sachen aus der Umgegend von  Frankfurt und Rüsselsheim. Sogar an unsere Hundedame wurde gedacht. Die freut sich sehr über das Spielzeug – wir müssen aufpassen, dass sie den Quietschknochen nicht mit ins Schlafzimmer nimmt. Einmal saßen wir schon Nachts im Bett, weil sie darauf genagt hat :-))).

Auch für den Frühstückstisch wurden leckere Sachen mitgebracht.

Samstag haben wir auch einen kleinen Bummel durch Göttingen gemacht und natürlich im Wollzauber nach Wolle geschaut. Obwohl keine Wolle brauchte, wurde gekauft – ich habe allerdings nichts gekauft.

Und dies sind die Ergebnisse unseres Strickwochenendes:

Wir sind alle sehr zufrieden mit dem Ergebnis und wir wollen versuchen, uns nächstes Jahr wieder zu treffen. Vielleicht an der Ostsee.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.