Wer kennt das nicht: In einem Heft sieht man ein Projekt und denkt „Dies will ich machen“. Mit diesem Gedanken landet das Heft entweder auf dem Zuschneidetisch oder auf dem Nähtisch, damit das Projekt „zügig“ nachgearbeitet wird. Und bestimmt kommen andere Projekte dazwischen und somit wird der Stapel größer.

Dies ist mir mit diesem Heft passiert.

    

Und dauernd ist mir dieses Heft entgegengerutscht und hat mich beim Nähen gestört. Gestern war es dann soweit: ich habe mir das Heft auf meinen Zuschneidetisch gelegt, den Filz, der schon längere Zeit im Schrank lag, rausgeholt und ran ans Zuschneiden. Da mir die Filzblümchen nicht gefielen, überlegte ich mir eine Alternative und kam auf Knöpfe.

Auch ein Schlüsselanhänger – damit man seinen Schlüssel in der Tasche nicht suchen muss – habe ich in der Tasche befestigt.

Einige Arbeitsschritte bzw. Zuschnitte würde ich beim nächsten Mal anders machen, aber ansonsten war die Anleitung prima nachzuarbeiten.

Heute morgen hat mich neben all den anderen schönen blühenden Pflanzen diese Rose begeistert:

Sie wurde mir von einer ganz lieben Patchfreundin zum Einzug geschenkt. Natürlich habe ich ihr heute morgen einen blumigen Wochenstartgruß geschickt :-)))).

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.