Bei Maja (Majas Nähzimmer) gab es Ende 2020 bzw. in den ersten Tagen 2021 die Anleitung für einen Mystery-Quilt. Teil 1 konnte ich noch zu Hause nähen, aber die anderen Teile musste ich im Allgäu herunterladen. Nun nähe ich weiter. Es macht mächtig viel Spass und die Anleitung von Maja ist supergut nachzuarbeiten.

    

Dies sind die Schritte 1 und 2.

Die abgeschnittenen Dreiecke von Teil 2 habe ich – wie bei Heide Fenske (Quiltparadies) gelernt – schon zusammengenäht und hängen nun an der Pinnwand.

Zur Zeit arbeite ich an Teil 3. Da ich hier 64 Papierschablonen herstellen muss (ich habe so viele Patchworklineale und wieder nicht die Richtigen im Vorrat für eine Schnellschnittmethode. Aber gekauft wird nichts und zum Glück hat Maja die Alternative auf Papiernähen angeboten) geht es nicht so schnell voran mit dieser Anleitung.

Immerhin bin ich nun bei Nr. 37 – 40, die zugeschnitten an der Maschine liegen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar