One Two Tree Part 3 Maschinenquilten

Wir waren ein paar Tage im Allgäu in Urlaub. Es war wunderschön. Nicht nur, dass die Sonne schien. Sondern auch wieder im Kreise der Familie einige Zeit zu verbringen, tat uns allen gut.

Letzte Woche war wieder Kontrolltermin in der Uni. Die Ärzte sind zufrieden und der nächste Termin ist im Mai.

Seit Samstag „kämpfe“ ich mit der Janome. Da im Urlaub zwei neue Maschinenquiltanleitungen gekommen sind, wollte ich nacharbeiten. Die Blöcke einfassen klappte noch, aber das freie Maschinenquilten dagegen überhaupt nicht. Das Top ließ sich einfach nicht gut unter der Nadel bewegen. Nur mit großer Kraftanstrengung gelang es mir, das Top zu bewegen. Mit großer Wut flog alles erst mal in die Ecke.

Heute morgen kam mir in den Sinn, einen anderen Patchworkfuss zu benutzen. Und siehe da, es lief wie von selbst 🙂 . Ich ahnte ja schon, dass die Probleme nicht mit der Maschine zu tun hatten.

    

Dies sind die restlichen Stiche mit dem neuen Fuss.

Da ich mir kein weiteres Lineal kaufen wollte, malte ich auf dem nächsten Baum ein Muster auf und übte somit, nach Vorlage zu quilten. Gar nicht so einfach, den Linien zu folgen. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

Es war also richtig, aufzuhören und etwas anderes zu tun 🙂 . Nun werde ich mir die 4te Anleitung ausdrucken. Das Top erfüllt meine Vorstellungen voll und ganz: ich mache dort mit, um Maschinenquilten zu lernen. Ein Übungsstück, dass mir meine Fehler zeigt und mir hilft, meine Janome besser benutzen zu können.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar