Kaffe Fassett

Irgendwie hat mich das Nähen das ganze Wochenende nicht losgelassen. Und so wurde das Oberteil meines Mystery-Quilts Kaffe Fassett fertig. Es liegt nun ausgemessen auf einem Gästebett und nach meinen Ufo-Tagen werde ich das Top zusammenstecken und quilten. Danach habe ich begonnen, die Streifenreste aufzutrennen und in 2 Inch grosse Quadrate zu schneiden. Die kamen dann in die Box zu den anderen Quadraten. Für diese Reste habe ich ja schon eine Idee für die Verarbeitung. Aber noch ein Quilt wird nicht angefangen.

 

Corner Beam

Gestern war es wieder soweit! Ein neuer Kurs stand auf dem Terminkalender. Das Thema war "Corner Beam Quilt" und fand im Quiltparadies bei Heide Fenske statt.

Da ich sowohl den Stoff als auch das Lineal schon vor ein paar Monaten gekauft hatte (beim Mystery-Nähen Kaffe Fassett), war das Einpacken schnell erledigt.

Wir waren 4 Kursteilnehmerinnen, Sonja und  Karin kannte ich schon vom Mystery-Nähen. So war die Wiedersehensfreude natürlich groß. Maria war von den Plesse-Quiltern und mir ebenfalls bekannt. Nachdem alles aufgebaut war, teilte Heide die Nähanleitung aus und erklärte uns die Handhabung des neuen Lineals. So starteten wir unsere Projekte und schon bald ratterten die Maschinen und die ersten Ergebnisse konnten bewundert werden. Schnell vergingen die Stunden und der Tag war vorbei. Aber die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Maria nähte in blauen Tönen, Sonja in Silber/Grau/Rot und es sollte aus dem Mittelteil eine Weihnachtstischdecke werden. Karin nähte an Katzenblöcken, die eine Decke für ihren Mann werden sollen.

Da meine Kamera im Handy defekt ist, konnte ich leider keine Bilder von den Anderen machen. Diese Bilder sind mit dem Tablet heute morgen gemacht.

Eine neue Schneidematte habe ich mir auch gekauft, da meine alte Inch-Matte kaputt ist. Und ein Reisebügeleisen habe ich mir geleistet. Dies ist für nächste Woche wichtig, wenn ich mit einigen Einbeck-Quilterinnen an einem 4tägigen  Ufo-Nähen teilnehme.

Ich habe den Kurs bei Heide sehr genossen. Neben der guten Anleitung und Beratung ist auch das Familiäre sehr schön. Man wird rundrum versorgt. Gestern stand neben Kaffee, Gebäck und anderen Getränken auch ein hervorragendes Mittagessen auf dem "Programm". Es gab einen Toskanischen Schinken-Gemüse-Gratin mit gemischtem Salat und Nachtisch.

Nun freue ich mich auf meinen nächsten Kurs im Februar: Einstieg in die Langarm-Quiltmaschine.

Vorher wird für den November allerdings noch ein anderer Termin vorgemerkt: am 16.11.2019 von 10-17 Uhr findet ein Andventsfest im Quiltparadies statt.

 

 

 

Stoffmarkt in Göttingen

Seit Donnerstag war unser Sohn mit Familie bei uns und heute morgen ging es wieder ab ins Allgäu. Schade, dass die superschöne Zeit so schnell vergangen ist. Es wurde viel gelacht, gespielt und gegessen. Heute ist in Göttingen Stoffmarkt und unsere Tochter hat mich mitgenommen. Eigentlich brauchte ich nur Maschinennadeln :-)))).

Soviel zum Thema Stoff-Diät :-).

Diese beiden Stoffe sind für die Decke der Enkeltochter gedacht.

Der Wal-Stoff soll eine Kulturtasche werden und der rechte Stoff ist sehr dünn und soll ein Top über ein T-Shirt werden.

Aus dem rosa Stoff soll ein Pullover ohne Arme genäht werden und wie zu sehen ist, wurden auch die Nähmaschinennadeln gekauft.

Aber auch ein paar Socken sind fertig geworden:

Nun sind von der geschenkten Wolle schon 3 Stück verstrickt :-)))). Fehlt nur eine Wolle.

 

 

Socken fertig!

Und wieder sind ein Paar Herrensocken in Größe 42 der geschenkten Wolle fertig.

Habe mit der nächsten Farbe angefangen.

Wie ich höre, ist das Nähmäppchen gut angekommen und die Beschenkte hat sich gefreut.

 

Fertig!

Gestern ist die Decke fertig geworden!

Die Farbe Türkis kommt leider nicht richtig zur Geltung.

Den Aussenstoff und das Binding hatte ich in meinem Stoff-Fundus und die Rückseitenstoffe auch. So blieb ich meinem Vorsatz treu, nichts zu kaufen.

Gequiltet habe mit einem neuen Quiltgarn, welches ich im Patchwork-Zauber gekauft habe. Eine gute und preiswerte Alternative zu all den anderen Quiltgarnen, die ich schon gekauft habe.

Das grüne Quiltgarn hatte ich noch in meinem Fundus :-))).

Und so habe ich gequiltet:

Hier kann man das Türkis besser erkennen.

Mit dieser Decke sind nun alle meine Arbeiten der Liste von 2018 erledigt. Da hatte ich mir wohl zu viel draufgeschrieben. Für den Rest des Jahres werde ich keine Liste mehr erstellen und für 2020 sehr genau überlegen, wieviel auf die neue Liste kommt. Es soll ja schließlich Spass machen und kein Druck entstehen.

 

 

Es gibt wieder etwas zu zeigen!

Wer glaubt, ich hätte die letzte Zeit nichts hergestellt, der irrt.

Neben dem Quilten an meiner Churn Dash Decke habe ich ein paar Herrensocken in Größe 42 gestrickt. Die Wolle war ein Geschenk.

Nun verstricke ich grau-gemusterte Wolle aus dem Paket.

Auch ein paar Socken in Größe 47 habe ich in dunkelblau gestrickt. Foto habe ich mir gespart - das Modell ist ein paar Seiten vorher zu sehen.

Heute habe ich dann mal wieder etwas genäht. Ich brauchte ein kleines Geschenk.

An dem Mystery-Quilt arbeite ich auch - zur Zeit werden die einzelnen Reihen zusammengenäht.

 

 

Für die Enkeltochter

habe ich gestrickt: sie hatte sich eine Mütze und einen Schal gewünscht.

Das Muster hat sich beim Stricken ergeben - da wurde nichts gezählt.

Diese Regenbogenwolle haben wir im August gekauft, als wir zur Enkelbetreuung im Allgäu waren. In der Landidee hatte ich eine Anzeige gesehen und festgestellt, dass dies nur 3 Orte von unserem Sohn entfernt war. So wurde eine Fahrt dorthin geplant und es war toll. All diese wunderschöne Schafwolle. Da werde ich bestimmt wieder hinfahren.

Auch erreichte mich ein Päckchen von einer Strickfreundin. Diese hatte aufgeräumt und "ausgemistet".

Tolle Sockenwolle! Jetzt kann ich wieder loslegen. Da ich dieses Fabrikat nicht kenne, bin ich sehr gespannt auf das Strickergebnis.

Nun gehe ich aber wieder quilten, schließlich soll die Churn Dash-Decke bald fertig werden.

 

 

Nachschub!

Da mir das Häkeln des bunten Einkaufsnetzes so viel Spass gemacht hat, habe ich bei Ebay nachgeschaut und bin dort fündig geworden:

13 Knäuel = 650 g konnte ich erwerben zu einem tollen Preis. Jetzt kann das Häkeln ja losgehen :-)))))).