Schlagwortarchiv für: Grit’s Life

In meinem Kalender „365 Quilt Blocks A Year“ war am 27.05. ein 12 Inch-Block nachzunähen. Und da ich zur Zeit bei Grits Life die Anleitungen von dieser Größe kostenlos runterlade, habe ich diesen Block aus meinem Kalender genäht.

Wie zu sehen ist, wurde der Block auch direkt gequiltet und kam anschließend zu den 2 ebenfalls schon fertigen Blocks, die nach Grits Anleitung genäht wurden (s. Beiträge vom 29.02.2022 und 08.05.2022)

Ebenfalls wurde ein Paar Herrensocken in Größe 44 aus Wollresten fertig. Dies ist  Sockenpaar 07/2022.

Für diese Fotos eignete sich mein Nähtisch der Janome hervorragend 🙂 .

Nachdem das Maschinenquilten so gut geklappt hat, musste ich etwas anderes nähen. Und so habe ich mir um eine Anleitung von Grit (Grit’s Life) hervorgeholt.

Im Januar 2022 gab es ja den ersten Block, den ich auch genäht habe. Februar hat mir nicht so gefallen. Dafür aber der März.

  

Ich hatte mir extra ein kleines Stoffpaket in Orangetönen bei Grit gekauft. Und das Ergebnis finde ich gut (bei Grit war das Modell aus Blautönen – sah sehr gut aus). Da meine Maschine für Quilten vorbereitet ist, wurde der Block auch direkt gequiltet. Es ging wesentlich leichter von der Hand. Und wie zu sehen ist, habe ich weiterhin Rundungen geübt.

Die Anleitung für Monat April ist leider wieder nicht mein Ding. Bin gespannt, welche Anleitung es im Mai gibt 🙂 .

Bei Grit’s Life gibt es die nächsten Monate kleine Minis zum Nachnähen. Das Modell für Januar hat mir so gut gefallen, dass ich nicht widerstehen konnte 🙂 .

 

Ich habe mich diesmal für die Farbe Orange entschieden, da ich diese nicht so häufig verarbeite. Das kleine Stoffpaket hatte wieder eine wundervolle Farbpalette.

Gestern Abend war Nähtreff von der Nähgruppe unserer Tochter. Leider musste dieses Treffen aufgrund eines aktuellen Corona-Falles kurzfristig abgesagt werden. Ich war dann aber trotzdem zur üblichen Treffzeit in meinem Nähzimmer und habe mich an das neue Projekt gemacht. Wie nicht anders gewöhnt, war die Anleitung von Grit ganz hervorragend und super gut nachzuarbeiten. Gegen 22.30 Uhr war dann das Top fertig.

Sowohl den hellen als auch den gelblichen Stoff hatte ich im Fundus. So eine Log-Cabin-Variante habe ich noch nie genäht und somit auch wieder etwas Neues gelernt 🙂 .

Heute morgen habe ich dann das Top zusammengesteckt und Maschinengequiltet. Wenn auch die Hände weiterhin noch nicht so geschmeidig sind wie vor der Chemo, so war das Maschinenquilten doch etwas einfacher. Mit dem Quiltrahmen meiner Patchfreundin Kerstin konnte ich alles gut unter der Maschinen hin und her schieben.

 

Vlies, Rückseitenstoff und Quiltgarn waren vorhanden. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.  Ich habe das Top noch nicht eingefasst, da ich die nächste Mini-Anleitung im Februar abwarten möchte. Wenn der Block auch 12 Inch groß ist, könnte ich ja vielleicht alles mit der Quilt-as-you-go-Methode zusammennähen. Diese Technik habe ich auch nicht gearbeitet. Ansonsten wird das Top eingefasst und als kleiner Wandbehang verwendet (der Quiltständer, an dem das Modell bei Grit hängt, gefällt sowohl meinem Mann als auch mir nicht).

 

 

 

Wie viele andere Patcher lese ich gerne auf anderen Blog’s. U.a. bei der Lintlady. Sie hatte letzten Freitag eine Projekttasche zu verschenken. Dies habe ich erst Samstagmorgen gelesen. Trotzdem schrieb ich ihr, dass ich gerne die Projekttasche übernehmen würde. Und ich hatte Glück: ich habe sie bekommen 🙂 .

Gestern kam sie mit der Post an

     

Gut verpackt und noch viel schöner, als die Bilder zeigen. Ich hatte ja schon auf anderen Blog’s davon gelesen und fand die Idee auch gut. Aber nie umgesetzt.

Ein neues Projekt wird in diese Tasche getan. Country Rose Quilts hat wieder einen BOM 2022 und ich werde wohl beide Varianten nähen. Variante 1 ist jedenfalls schon fertig.

       

Das sind die Reste von den Tischläufern, die ich im Dezember nach Grit (Grit’s Life) genäht habe. Ich bin nicht der größte Fan von Hexagons (u.a. die Lintlady macht sehr schöne Projekte damit und arbeitet ständig mit Hexagons), aber ich dachte, diese zu nähen wäre sicherlich gut für meine Fingerbeweglichkeit. Und richtig. Zwar habe ich an diesen kleinen Teilen über eine Stunde gearbeitet, aber es hat sehr gut getan und die Finger waren für den Rest des Tages beweglicher. Meine Patchfreundinnen aus Ingelheim werden sich kaum halten können vor Lachen, dass ich jetzt Hexagons nähe. Ich war immer eine starke Verfechterin, dies nicht zu nähen. Aber man/Frau sollte  nie  nie sagen 🙂 .

Heute werde ich wohl die Variante 2 nähen.

Heute will ich die neuen Bücher zeigen, die ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Es sind sehr schöne Anregungen drin 🙂 .

Für meine Nähmaschine neue Quiltmuster. Die Bücher fand ich bei Grit (Grit’s Life). Da ich die Anleitungen von den Missouri- Star- Quiltern auch von Pinterest kenne, sind diese Bücher oder Hefte eine schöne Alternative.

 

Dies wünsche ich Allen!

Wir haben die Zeit um Weihnachten mit der Familie unserer Tochter verbracht und kurz vor Silvester waren wir dann im Allgäu. Es war wunderschön und die Zeit verging wie im Fluge. Ende Februar 2021 hatten wir die letzte lange gemeinsame Zeit.

Nun, wie auch auf vielen anderen Blogs habe ich einen Rückblick auf das Jahr 2021 getan. Wenn ich auch durch meine Krankheit, die mich noch einige Zeit begleiten wird, in vielem blockiert wurde, so bin ich mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden. Viele Socken wurden gestrickt und der Wollvorrat ist gut geschrumpft. 6 Ufo’s sind fertig geworden und auch einige kleinere neue Projekte wurden fertiggestellt. Maschinenquilten wurde geübt. Glücklich bin ich auch darüber, dass ich Anfang des Jahres die Bestellung der Kosmetiktaschen direkt erledigt habe und nicht über das Jahr verteilt habe. So konnten die Taschen wie geplant verschenkt werden und wie ich gehört habe, waren sie ein voller Erfolg. 13 Bücher habe ich gelesen (hier habe ich noch einiges vor mir 🙂 ).

Für 2022 habe ich mir keine Liste erstellt. Weitere Ufo’s sind vorhanden, neue Projekte geplant (wie z.B. mit 2 Patchfreundinnen auf Distanz einen Häuserquilt nach Bernadette Mayr zu nähen), der Quilt aus dem Adventskalender von Grit’s Life will genäht werden, Heike vom Patchwork-Zauber plant auch schon das Jahr 2022 und da kann ich hoffentlich an einigen Projekten teilnehmen. Zu Weihnachten habe ich tolle Patchworkbücher bekommen ( zeige ich später). Daraus wird vielleicht auch etwas genäht. Vielleicht kann ich mit meinem Mann zusammen die Handmade in Braunschweig im März besuchen. Das wäre ein tolles Highlight. Mindestens 1 neue Bluse will ich mir nähen. Stoff und Blusenschnitt liegen schon bereit. Auch soll mein Wollvorrat weiter weniger werden. Es liegt noch Wolle für 4 Tücher im Schrank. Und im Garten will ich dieses Jahr auch wieder arbeiten. Ich hoffe sehr, dass dies meine Krankheit zulässt.

Im Allgäu habe ich dann ein Paar Socken für mich gestrickt.

Die Wolle hatte ich von meiner Strickfreundin aus Rüsselsheim geschenkt bekommen (siehe Beitrag vom 28.09.2021). Eine irre Farbkombi.

Der Anfang ist getan. Auf ein gutes, gesundes und Hobbymässig erfolgreiches neues Jahr 2022 🙂 .

Bevor ich mich in den üblichen Weihnachtsstress stürze (nochmals durchsaugen, putzen, Staubwischen, Vorkochen etc.) noch schnell die heutigen Tütchen

Dies sind die bei Grit (Grit’s Life) versprochenen Quiltanleitungen

 

Da habe ich ja die Qual der Wahl 🙂 .

Nächstes Jahr werde ich mir wieder so einen Kalender leisten. Einfach toll!

Frohe Weihnachten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dies war heute in meinen Kalendern

Wieder eine schöne Farbe und wenn ich dem letzten Säckchen von den Ausbuchtungen her trauen darf, waren heute die letzten Sicherheitsnadeln drin. Meine Dose ist nun sehr gut befüllt.

Ausserdem bin ich gestern geboostert worden. Diesmal mit Moderna. Ausser das mir die Einstichstelle weh tut (habe heute Nacht auf dem Arm geschlafen 🙁 ) bisher keine Nebenwirkungen.

Unsere Enkeltochter hat eine Kinderkamera.

Dafür wünschte sich unsere Schwiegertochter eine Tasche. Nach längerem Überlegen habe ich mich dann für diesen Schnitt entschieden

  

Als Verschluß habe ich einen Klettverschluß genommen. Ist für die jungen Kinderhände besser. Und ich habe versucht, neben einer Schmutzunempfindlichen Farbe ganz viel Rosa zu verarbeiten. Ist ja schließlich die Lieblingsfarbe unserer Enkeltochter.

Und dies war in den Adventskalendern in den letzten 2 Tagen

 

Das Stoffpaket neigt sich dem Ende und die bisher ausgepackten Stoffe sehen hervorragend aus. Mein Mann hat mir erzählt, dass er 150 Sicherheitsnadeln verpackt hat. Das ist eine schöne Menge, die ich gut gebrauchen kann.

Der schöne Tischläufer ist fertig.

Die Anleitung von Grit (Grit’s life) war super gut nachzuarbeiten und die Stoffe waren gut bemessen. Es ist nicht viel Rest geblieben. Diese sind schon in die entsprechenden Kisten verteilt 🙂 .

Der Tischläufer war ein Geschenk und wurde gestern auch übergeben. Die neue Besitzerin hat sich riesig gefreut. Den Tischläufer werde ich bestimmt nochmals nähen.

In meinen Adventskalendern war heute dies

Ein sehr dunkles Antrazit und wieder Sicherheitsnadeln.