Beiträge

Gestern habe ich in meinem Nähzimmer aufgeräumt und 2 kleine Kindergeldtäschchen genäht. Die sind für unsere Enkel im Allgäu.

Das andere Geldtäschchen hat sich unser großer Enkel „geschnappt“. Der kleine Bruder wollte keins – auch gut.

Nun werde ich weiter aufräumen gehen :-))))

Nachdem ich gestern den Weihnachtsstern fertiggestellt hatte, musste mein Zuschneidetisch aufgeräumt werden. Dabei „fand“ ich ein kleineres Stück schwarz-gemusterten Stoff, das ich sofort in ein neues Projekt verarbeitet habe.

Bei Bernina konnte ich Ende November die Anleitung für eine Kindergeldbörse runterladen und die ganze Zeit hatte ich große Lust, dies auszuprobieren ( aber zuerst musste ja das andere Projekt fertiggestellt werden). Schnell wurde alles andere zur Seite gelegt und die benötigten Zubehörteile wie Reißverschluss, Schneiderkreide und passendes Nähgarn herbeigeholt. Da die Anleitungen bei Bernina immer toll nachzuarbeiten sind, war das Geldtäschchen schnell fertig.

 

Wie zu sehen ist, habe ich sogar Reißverschlussreste verarbeiten können. Es hat riesigen Spass gemacht, diese kleine Geldbörse zu nähen und ich werde noch weitere nähen – denn schließlich haben wir ja mehr als einen Enkel. Das in dem Bericht empfohlene Buch werde ich mir wohl auch kaufen bzw. schenken lassen :-)))))).

Nun wird weiter in meinem Nähzimmer aufgeräumt 🙁 ).