Schlagwortarchiv für: Majas Mystery

Aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes war es jetzt wieder etwas ruhig hier. Dies wird es in Zukunft öfter passieren, da ich mich einer weiteren Chemobehandlung unterziehen muss 🙁 . Aber nun zu etwas schönem 🙂 :

Am 15.01.2021 habe ich mit dem Mystery-Quilt bei Maja (Majas Nähzimmer) begonnen und das Top am 30.02.2021 fertig gestellt. Danach wurde das Top zusammengesteckt und lag zum Maschinenquilten in der Ecke.

Nachdem ich bei Bernina an dem Maschinenquilt-Along teilgenommen hatte, war das Feuer für’s Maschinenquilten entfacht, so dass ich den Quilt aus der Ecke holte. Ein Quiltmuster war schnell gefunden und mit Hilfe meines Mannes waren die Schablonen schnell hergestellt.

Innerhalb von 3 Tagen war das Teil gequiltet. Aus den noch vorhandenen Resten wurden die Streifen für das Binding geschnitten und angenäht. Im Krankenhaus habe ich dann mit der Hand hinten angenäht und ich war begeistert von der Wirkung.

   

In den Hintergrundstoff hatte ich damals die Reste eingearbeitet

 

Die Decke ist 123 x 185 cm groß.

Meine Bettnachbarin im Krankenhaus war so von der Decke begeistert, dass Sie sie gekauft hat. Es war ihr egal, dass die Decke noch nicht gewaschen war. Da sie vor mir entlassen wurde, schickte sie mir dann ein Bild von der gewaschenen Decke an ihrem neuen Platz.

Ich bin sehr glücklich, dass die Decke so ein schönes neues Zuhause gefunden hat.

Diese Dinge waren eine große Hilfe beim Quilten und Reste sind natürlich auch geblieben

Allerdings ist auch ein Korb leer geworden

Diesen zu füllen, wird mir nicht schwer fallen. Um die Reste kümmere ich mich heute.

 

Gestern habe ich genäht. An meiner Pinnwand hing noch ein Block von Maja’s Mystery, den ich nicht in mein Top eingesetzt habe (es wurden damals 16 Blöcke genäht und für mein Top habe ich nur 15 verwendet). Also habe ich den Block zusammengenäht, weisse Bettwäsche dazugeholt und Streifen zugeschnitten, angenäht, die schon zusammengenähten Dreiecke (s. mein Beitrag vom 15.01.2021) farblich sortiert und aneinandergenäht, an das Top genäht, gequiltet und den Hintergrundstoff angenäht. Fertig!

   

Die Rückseite ist ein Rest vom Weisswäschequilt. Es liegen noch einige abgeschnittene Kopfkissenrückseiten im Schrank. Aber ich bin meinem Motto „erst mal sehen, was im Fundus ist“ treu geblieben :-)))). Die Kissenhülle ist 45 x 45 cm groß.

Ein paar Quadrate sind übrig geblieben.

Diese kamen jetzt erst mal in die Restekiste. Eine Idee dafür habe ich allerdings schon.

Somit ist nun ein Teil meiner Pinnwand wieder frei für ein anderes Projekt. Und: es war ein sehr erfolgreiches Wochenende :-)))))

Anfang des Jahres konnte man bei Maja (Maja’s Nähzimmer) einen Mystery mitnähen, den ich auch schon fertig gezeigt habe (Beitrag vom 30.01.2021). Um alle anzuspornen beim Nähen, verloste sie das Quilting der Arbeit. Man/Frau musste nur bis 15.02. ein Foto der Arbeit einsenden und schon war der Name im Lostopf. Leider habe ich nicht gewonnen. Schade, es wäre ein so schönes Geburtstagsgeschenk gewesen :-(((((.

Aus diesem Grunde habe ich mich gestern an das Zusammenstecken gemacht.

So werde ich den Quilt mit der Maschine selbst quilten.

Ausserdem habe ich noch ein kleines neues Projekt erledigt. Meine Strickfreundin in Leipzig hat Hühner genäht. Die haben mir so gut gefallen, dass sie mir die Anleitung zugeschickt hat. Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden.

Ergänzt die vorhandene Osterdeko, die ich ab heute ja auspacken kann.

Die Schlüsselbänder sind so gut angekommen, dass ich alle verkauft habe. Eigentlich waren nur 2 bestellt. Prima !