Beiträge

Bei strahlendem Sonnenschein war ich am Sonntag hier auf dem Stoffmarkt. Unsere Tochter Kerstin und eine Freundin von ihr mit ihren 2 Kindern haben mich mitgenommen. Jede von uns war aufgeregt – bedeutete doch dieser Besuch wieder ein kleines Stückchen Normalität.

Auf meinem Einkaufszettel stand: Endlosreißverschluß in beige und Nähgarn in den Farben weiß und blau. Heraus kam dieses:

Aus dem Schmetterlingsstoff soll ein T-Shirt für mich werden, aus dem türkisfarbenen Stoff ein Kleid. Die Anleitung dafür muss ich noch kaufen, da der Verkaufsstand diesen Schnitt nicht mehr vorrätig hatte. Bei dem Endlosreißverschluß habe ich mich für 2 Farbvarianten entschieden mit jeweils 8 zusätzlichen Zippern. Tja, und an dem Wollstand gab es so tolle Tücher zu bewundern, dass ich auch hier schwach wurde und mir eine Anleitung samt Wolle gekauft habe. Eigentlich hätte ich dort noch mehr kaufen können (wie auch sonst auf dem Markt), aber ich konnte in diesem Punkt „hart“ bleiben. Nähgarn habe ich keines gekauft. Sowohl die Stärke, Qualtität und Garnmenge auf der Rolle waren für den verlangten Preis nicht akzeptabel.

Links im Bild die Stoffe sind für meine Enkel Finn und Philipp sowie für unsere Tochter. Rechts für unsere Enkeltochter Emma und Enkel Oskar 🙂 . Die Stoffe dürfen dann die Mütter verarbeiten 🙂 🙂 .

Es war wunderschön, der Stoffmarkt gut besucht und alle waren gut gelaunt. Die Zeit verging wie im Fluge. Jetzt heißt es ran ans Nähen 🙂 .

 

Ich habe ein altes Patchworkheft vor einiger Zeit in die Finger bekommen. Beim Durchblättern, um zu sehen, was ich daraus nähen wollte (ein Klammerbeutel), fiel mir eine Anleitung für Kosmetiktaschen ins „Auge“.

 

Das Heft ist von 4/2020. Trotzdem schrieb ich die angegebene Adresse (www. Patchworkstadl.de) an und fragte nach, ob vielleicht noch eine Materialpackung vorhanden sei. Schnell erhielt ich die Antwort und es war tatsächlich noch eine Packung vorhanden (ob es noch mehr gibt, entzieht sich meiner Kenntnis). Also habe ich umgehend die Packung bestellt. Aber wie es halt mal so ist, ich konnte einem anderen Angebot nicht widerstehen. In der Schnäppchenecke fand ich das Angebot für Jinny Beyer Stoffe.

Tja, nun ist diese herrliche Auswahl mein Eigentum 🙂 . Und so sieht die Materialpackung aus

Da ich viele Freunde habe, die Yoga machen, habe ich nun ein kleines Geburtstagsgeschenk „auf Lager“.