Schlagwortarchiv für: Reste verarbeitet

Aus der Restekiste wollte unser kleinster Enkel diese Wolle für seine Socken

Da ich mich beim Stricken vermessen habe, sind die Socken nun 2 Nummern größer geworden.

Dann muss er halt noch etwas warten, bis ihm die Socken passen. In der passenden Größe werde ich ihm dann in den nächsten Tagen Socken stricken. Mit dem Ergebnis bin ich jedenfalls sehr zufrieden.

Reste sind allerdings noch übrig geblieben. Diese sind in die entsprechende Tüte gewandert.

 

Die Chemo letzte Woche habe ich ganz gut überstanden und so bin ich Sonntagnachmittag wieder in mein Nähzimmer. Eigentlich wollte ich weiter auf meinem Zuschneidetisch aufräumen. Aber es kam anders.

Von meinem Ufo Nr. 2 sind immer noch Reste vorhanden. Diese Kiste stand nun auch auf meinem Zuschneidetisch. Bei meinen letzten Projekten habe ich anschließend immer die Reste verarbeitet und dies habe ich mir nun – trotz einiger angefangener Projekte – auch vor.

So sah es in der Kiste aus und so sah es dann auf meinem Zuschneidetisch aus:

 

 

     

Die Streifen werden aufgetrennt (eine scheußlich langweilige Sache 🙁 ) und der kleinste Rest ausgemessen. Dies war dann das Maß für die neuen Rechtecke. Bei Pinterest wurde mir ein interssantes Muster angeboten und dieses habe ich dann ausprobiert. Von dem Hellgrau wurden Quadrate in 2 1/2 Inch zugeschnitten, die Rechtecke 3 3/4 x 2 1/2 Inch. Und los ging das Zusammennähen.

Die hellen Streifen habe ich aussortiert, da es nicht genug Kontrast gibt.

   

Von diesen Streifen habe ich nun schon 2 fertig. Falls es nicht für eine komplette Decke reicht, habe ich schon eine Idee, dass es doch passt.

Es sind auch 2 Blöcke des Projektes für unseren großen Enkel zu sehen. Da in den Anleitungen für die Blöcke Fehler sind, muß ich wohl ein neues Motiv suchen. Von daher bin ich froh, mit einem anderen Projekt den Ärger darüber zu verarbeiten 🙂 .