Beiträge

Ich habe mir ein Abo geleistet: bei Grit’s Life gab es die Möglichkeit, eine Treasure Box für 1 Jahr zu abonnieren. Alle 2 Monate kommt nun ein Päckchen – und ich weiss nicht, was drin ist :-))))).

Obwohl Montags nur Firmenpost kommt, klingelte die Briefträgerin diesmal für mich. Ich war ganz schön überrascht, das Päckchen schon in Empfang zu nehmen.

Na, wenn das nicht liebevoll eingepackt ist! Und der Inhalt ist auch nicht Ohne. Ich freue mich schon jetzt darauf, den Tischläufer zu nähen. Der wird auf meinem hellen Esstisch bestimmt gut aussehen.

Bei aqsblog.com gab es eine kostenlose Nähanleitung für einen Tischläufer. Diesen habe ich mir runtergeladen und sofort die nötigen Stoffe rausgesucht. Der Vorschlag dort war in den Farben rot/gelb/grün mit schwarzem Hintergrund und da ich keine „Ampel“ auf meinem Tisch haben wollte, entschied ich mich für blau und gelb.

Nachdem ich die für mich passenden Stoffe aus meinem Fundus herausgesucht hatte, war das Top  schnell zugeschnitten und  genäht (dank der guten Anleitung), genug Vliesreste waren vorhanden und  ein schönes Stück Stoff für den Hintergrund wurde auch gefunden. So konnte alles zusammengesteckt und die richtigen Quiltgarne zusammengestellt werden. Ein gelbes Quiltgarn musste ich  kaufen, welches ich im Patchwork-Zauber bei Heike Adam fand.  Nachdem meine Elna umgebaut war, ging es ans Maschinenquilten. Am besten konnte ich alles führen, wenn ich meinen Free Motion Quilting Hoop benutzte.

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Quilten war das Binding schnell angenäht und nun habe ich einen neuen Tischläufer :-))).

    

Der Tischläufer ist 10″ x 36 “ oder 26,5 x 95 cm groß.

Ich muss sagen, maschinenquilten muss ich noch viel üben. Dies war jetzt die Grazy-Variante und an ein Muster habe ich mich noch nicht herangewagt. Diese Herausforderung wartet noch auf mich :-))).