Beiträge

Die letzten Tage habe ich nur meinen Inhalt der Adventskalender gezeigt. Aber ich habe auch im Nähzimmer gearbeitet – maschinenquilten wurde geübt.

Dieses Buch habe ich zu lesen angefangen und es hat mir in den „Fingern“ gekribbelt, weil ich das Gelesene umsetzten wollte. Schließlich habe ich mit meiner Janome noch nicht so viel gequiltet. Allerdings musste ich warten, bis meine Finger nach der Chemo wieder so richtig beweglich waren. Dann war ich aber nicht mehr zu „halten“.

Cathrine Redford beschreibt sehr gut, wie das Quilten mit der normalen Nähmaschine gelingt. Und sie empfiehlt, nicht nur Übungsstücke zu benutzen sondern sich z.B. an Tischsets zu üben. Im Buch sind dafür auch einige Anleitungen. Ich erinnerte mich aber an meine Treasure Box Nr. 6 von Grit (Grit’s life). Darin waren Stoff und Anleitung für Tischsets.

   

Die Anleitung ist super gut nachzuarbeiten und es machte sehr viel Spaß. Dann habe ich mich im Maschinenquilten geübt und mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

 

Für das Quilten habe ich nicht nur den normalen Nähfuss sondern auch die speziellen Nähfüsse benutzt. Der Akku-Feed ist eine tolle Sache.

4  unterschiedliche Tischsets sind fertig geworden. Neben einfachen geraden Linien habe ich auch unterschiedliche Stickmuster versucht (nicht alle fotografiert). Den Rückseitenstoff als auch das Vlies hatte ich im Fundus.

Neben etwas Neues anzufangen und fertig zu stellen habe ich keinen Stoff gekauft und noch eine Treasure Box abgearbeitet.

Hier noch meine Adventskalender von Tag 9

Jetzt habe ich wieder genug Sicherheitsnadeln um ein neues Top zusammenzustecken. Die Janome ist noch für das Quilten vorbereitet und das muss ich ausnutzen.

Letzte Woche kam wieder eine Treasure Box – es war die leider die Letzte. Das Abo war für 1 Jahr und wie schnell ist das Jahr  vergangen.

Wie immer hat sich Grit  etwas tolles einfallen lassen und alles liebevoll verpackt. Ich bin froh, dieses Abo genutzt zu haben. Auch wenn ich bisher noch nichts aus diesen insgesamt 6 Boxen genäht habe. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Am Freitag war es wieder soweit: es kam die nächste Treasure Box von Grit’s Life. Ich war die ganze Woche schon leicht ungeduldig. Und die Box war wieder voll mit wunderschönen  Sachen:

So liebevoll verpackt und mit so herrlichen Ideen gefüllt ist die Box jeden Cent wert und ich freue mich schon sehr auf die Umsetzung der Anregungen.

Jetzt gibt es nur noch 1 x diese Box, dann ist das Jahr auch schon wieder vorbei.

Irgendwie vergeht die Zeit gerade wie im Fluge. Naja, bei dem schönen Sonnenschein denke ich nicht an das Nähzimmer. Da ist der Garten dran. Und so habe ich doch glatt vergessen, die nächste Treasure Box zu zeigen:

     

Wieder eine tolle Box!!!!!!!!!! Allerdings wurde auch diese – leider unbearbeitet – zu den anderen Boxen gestellt.

An meinem Tuch stricke ich jeden Tag und so wächst es langsam aber sicher.

Schon vor Weihnachten wurde mir die Zustellung eines Päckchens avisiert. Und so wartete ich voller Vorfreude auf die 3te Box von Grit’s Life.

Gestern war es dann soweit:

 

Was auf den Fotos leider gar nicht so richtig zur Geltung kommt, sind die Farben. Ich muss mir wohl ein neues Handy zulegen. Jedenfalls ist wieder voll mein Geschmack getroffen worden. Bisher habe ich leider noch keine Box in Angriff nehmen können – dies wird sich in 2021 wohl ändern.

Gestern Abend wurde dann auch noch ein Ufo fertig (kein richtiges Ufo, da ich das Top dieses Jahr genäht habe – s.Beitrag vom 09.10.2020). Die Decke habe ich mit meiner neuen Nähmaschine gequiltet. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und anschließend war ich fix und fertig, so angespannt war ich beim Quilten. Gestern kam dann das Binding dran und jetzt kann die Decke gewaschen werden.

Nun ist mein Nähzimmer für das neue Jahr bereit. Was ich im Einzelnen arbeiten möchte, habe ich noch nicht geplant. An Ufo’s mangelt es mir nicht. Und Neues wird ja auch dazu kommen.

Auf einen produktiven Start ins neue Jahr :-)))))))

 

Gestern war es wieder so weit!!!!!!!!!!!!!!!

Mit großem Prickeln im Bauch habe ich jeden Tag die Post aus dem Briefkasten geholt, denn es sollte wieder ein Päcken von Grit’s Life kommen.  Und gestern dann brachte unsere Briefträgerin die Post sogar bis ans Haus (es gab sperrige Päckchen für meinen Mann, die nicht in den Briefkasten passten) und überreichte mir auch mein Päckchen.

Und so ging es weiter:

Es macht sehr viel Freude, dieses so liebevoll gepackte Päckchen auszupacken und sowohl die Stoffe als auch die Anleitungen zu bestaunen. Anders kann ich es gar nicht nennen. Genauer werde ich mir die Sachen heute ansehen. Gestern musste alles schnell wieder weggepackt werden, da ich Nähbesuch bekam. 6 Stunden haben wir an einer Tasche genäht. Das Grundgerippe ist fertig – allerdings ist die Anleitung sch…..  Gestern Abend ging dann nichts mehr – eigentlich wollte ich noch nähen. Aber irgendwie war ich ausgelaugt, so dass ich lieber gelesen habe.

Nun, heute ist ja ein neuer Tag :-)))))).